Betriebsratswahl im AMS: UGöD gewinnt vier Mandate!

 

 

Die Wahl ist geschlagen ...

Wir haben einen kurzen, aber intensiven und über weite Strecken für uns auch emotionalen Wahlkampf hinter uns. Dabei konnten wir viele neue Freundinnen und Freunde gewinnen und -was für eine Minderheitsfraktion enorm wichtig ist- unseren AktivistInnenstand gehörig erweitern. Besonders erfreulich war für uns, dass es auch in den Bundesländern Vorarlberg und Steiermark Kolleginnen und Kollegen erstmals gewagt haben, gegen den Einheitsbrei und für eine engagierte, pateiunabhängige MitarbeiterInnenvertretung zur Wahl anzutreten. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen:

* in Wien konnten wir unseren Mandatsstand halten (5 Mandate UG, 1 Mandat für die Liste Heger und 8 Mandate für die FSG) und haben auch Stimmen dazugewonnen
* auch in der BGS hat sich am Mandatsstand nichts verändert (2 Mandate UG/1 Mandat FSG), auch hier haben wir Stimmen dazugewonnen
* in Niederösterreich haben wir leider ein Mandat verloren.(2 Mandate UG/9 Mandate FSG)
* in Tirol konnten wir unseren Mandatsstand von einem Mandat auf 3 Mandate erhöhen
* in Vorarlberg konnte die UG aus dem Stand 2 Mandate erreichen
* und auch in der Steiermark -mit ihrer leidvollen Personalvertretungsgeschichte- gelang es der UG beim ersten Antreten ein Mandat zu erreichen

Wir bedanken uns bei unseren Wählerinnen und Wählern dafür, dass sie uns -den parteiunabhängigen Betriebsrätinnen und Betriebsräten- das Vertrauen geschenkt haben und versprechen Euch, uns mit ganzer Kraft für Eure Interessen einzusetzten. Diejenigen, die wir dieses Mal noch nicht für uns und unsere Idee gewinnen konnten, hoffen wir, durch unsere engagierte Betriebsratsarbeit zu überzeugen.